Was ist Philosophie? – Eine Skizze

Seit Jahrtausenden sucht man nach der Antwort auf die Frage was Philosophie sei. Einfacher wäre es vielleicht sich der Frage zuerst indirekt zu nähern, nämlich uns zu fragen, was Philosophie nicht ist. Offensichtlich ist Philosophie nicht, wie die wichtigen Strömungen der sogenannten akademischen Philosophie behaupten, eine Reduktion. Die Philosophie des zwanzigsten Jahrhunderts litt an der… Weiterlesen Was ist Philosophie? – Eine Skizze

Grenzen der Denkformen: Realität und Hypothese

Die einfühlende Identität der ursprünglichen Denkform hat die Variation als Grenze. Der Mythos mit seiner Vielfalt hat den Genus (auf Deutsch „Gattung“) der klassischen Gedanke als Grenze. Die statische Gattung hat die Bewegung der modernen Wissenschaft als Grenze. Das natürliche Gesetz unserer modernes wissenschaftlichen Denkens hat selber eine Grenze. Diese Grenze ist das Statische im… Weiterlesen Grenzen der Denkformen: Realität und Hypothese

Meine Theorie des Romans: Der klassische, moderne und postmoderne Roman in seiner Entstehung

Der Roman erreichte seinen Höhepunkt nach der Französischen Revolution; er ist also ein Produkt des Bürgertums. Nicht mehr das Gedicht, sondern der Roman bestimmt das literarische Schaffen. Diese Form, nämlich der prosaische Roman und nicht die dichterischen Verse, sind nun der Bestimmungsfaktor der neuen, bürgerlichen Epoche. In den Romanen wird das Leben der Bürger dargestellt.… Weiterlesen Meine Theorie des Romans: Der klassische, moderne und postmoderne Roman in seiner Entstehung

Ausnahme und Differenz

Die Abstraktion der klassischen Denkform macht Platz für eine Erklärungsweise durch Differenz. Es ist nicht mehr das Ding selbst – die typische Bestimmungsart der klassischen Denkform –, das die Welt erklärt, sondern der Unterschied der Dinge. Die Erklärungsart wandelt von essentiell-substantiell zu relational. Die Differenz des Gesetzes (Naturwissenschaft) erlaubt keine Ausnahmen in ihrer Erklärung. Wenn… Weiterlesen Ausnahme und Differenz

Typisches Beispiel für Journalismus

In dieser Diskussion mit zwei Journalisten geht es um das Buch von dem Journalisten Robin Alexander, der behauptet die offenen Grenzen waren von der Regierung nicht gewollt, sondern ein Verzicht auf einer Entscheidung. Die Entscheidung war also keine, und so geschah, dass die Grenzen für die Flüchtlinge geöffnet wurden. Wie kann aber Alexander so etwas… Weiterlesen Typisches Beispiel für Journalismus

Was hat Politik mit Moral zu tun?- Eine weitere Diskussion mit der Journalistin Anna Bayern bei Facebook

Anna Bayern hat Robin Alexanders Beitrag geteilt. 21 Std. · Dringende Leseempfehlung an alle Wunschdenker, die Merkels Agieren in der Flüchtlingskrise immer noch moralisch überhöhen. Die offenen Grenzen waren erwiesenermaßen nicht Ergebnis ihrer politischen Überzeugung, ihrem gesinnungsethischen Verantwortungsbewusstsein und ihrer Handlungsstärke, sondern genau der Mangel daran. Übrigens in der gesamten Regierung. Robert Scheer wie können… Weiterlesen Was hat Politik mit Moral zu tun?- Eine weitere Diskussion mit der Journalistin Anna Bayern bei Facebook

Flüchtlingsdrama alt-neu erzählt

1. Einstieg in den Flüchtlingsschuh Seit einiger Zeit sind wir Zeugen eines „Flüchtlingsdramas“ mit großem Ausmaß. Die meisten Flüchtlinge verlassen ihre Heimat nicht, weil sie wollen, sondern weil sie müssen. Für viele geht es um Leben und Tod – so sind Kriege. Die Flucht geschieht also aus Not. Die meisten Menschen verlassen ihre Heimat, um… Weiterlesen Flüchtlingsdrama alt-neu erzählt